Drucken

Reifeninfos

Reifeninfos

Auf diesen Seiten erfahren Sie alle relevanten Informationen rund um das Thema Reifen. Für spezielle Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich auch persönlich zur Verfügung. Nebenstehend erhalten Sie einen Überblick über die vorliegenden Informationen.

 

Der Reifenaufbau

Hauptelemente eines Reifens:

  • der aus Gummi bestehende Protektor (die Lauffläche), 
  • die Form und Festigkeit verleihende Karkasse
  • die Karkasse verankernden Wulstkerne, die sich in der Wulst des Reifens befinden und 
  • die Seitenwand des Reifens.
reifenaufbau_91_1_93_.jpg

Um optimalen Kontakt zwischen der Fahrbahn und dem Fahrzeug herstellen zu können, ist der jeweilige Verwendungszweck des Reifens zu berücksichtigen. Das Profil der Lauffläche, sowie die materielle Zusammensetzung bestimmen die daraus resultierenden Haftungseigenschaften des Protektors.

Die darunter befindliche Karkasse verleiht dem Reifen als eine Art tragendes Gerüst die Form und Festigkeit. Die Karkasse besteht aus Gewebelagen/ Kordlagen, deren Anzahl die Festigkeit bestimmt. Anhand der Laufrichtung der Kordlagen lassen sich bereits zwei Arten von Reifen unterscheiden. 
Zum einen die Radialreifen, deren Kordlagen quer zur Laufrichtung verlaufen, und zum anderen der Dialogreifen, dessen Kordlagen in einem etwaigem Winkel von 35° - 40° diagonal von einem Wulstende zum anderen verlaufen. 
Die Reifenwulst sorgt für den festen Sitz des Reifens auf der Felge und besitzt zudem die Funktion luftdicht zu verschließen und somit schlauchlose Reifen einen konstanten Luftdruck zu gewährleisten.

Die Seitenwand bildet als Seitenpartie des Reifens eine Hülle, die äußere Einflüsse dämpft und abfängt. Somit werden die Kordlagen vor Beschädigungen geschützt. Des weiteren sind auf der Seitenwand eines Reifens eine Vielzahl von Angaben festgehalten, die beispielsweise Aufschluss über den jeweiligen Hersteller, das Herkunftsland und den Namen des Händlers geben. Über dieses hinaus sind weitere wichtige Informationen angegeben, die wir Ihnen anhand des folgenden Beispiels näher erläutern möchten.

 

 

 

Was bedeuten eigentlich die Zahlen am Reifen ?

TL = Tubless, TT = Tube Type, 4 Ply ( PR ) = 4 Lagen

E 38 J = EU - Prüfzeichen und damit Freigabe für eine gewisse Tragfähigkeit sowie eine Höchsgeschwindigkeit, dazu die folgenden Kürzel :
38 = Tragfähigkeits - Kennzahl, hier 132 kg, 
J = Geschwindigkeits - Index, hier: zugelassen bis 100 km/h

25 x 10.00 - 12
25 = Durchmesser des Reifens in Zoll ( Zoll = 2,54 cm )
10 = Breite des Reifens in Zoll
12 = Felgendurchmesser in Zoll

 

Beispiel einer Kennzeichnung:
195/65 R 17 65S TL K 60

 

Erläuterung:

 

195 Reifenbreite (in mm)

65 Verhältnis von Höhe des Reifen über der Felge zur Breite des Reifens

R Radialreifen / Gürtelreifen

17 Felgendurchmesser in Zoll (1 Zoll = 2,54 cm)

65 Tragfähigkeitindex (290 kg)

S Geschwindigkeitsindex (bis 180 km/h)

TL Tubeless (schlauchloser Reifen)

K 60 Profilbezeichnung

Reifen lassen sich nach bestimmten Kriterien in verschiedene Reifenarten unterteilen. 
Je nach Verwendung eines Schlauches werden Reifen der Kategorie Tube Type oder Tubeless zugeordnet. Der unterschiedliche Reifenaufbau aufgrund der Laufrichtung der Kordlagen unterscheidet die Radialreifen von den Diagonalreifen. Nach dem Gesichtspunkt des Höhe-Breite-Verhältnisses werden Normalquerschnittsreifen und Niederquerschnittsreifen (bei denen das Verhältnis kleiner eins ist) differenziert.

Umrechnung - Luftdruck

kPa bar kg/cm2 p.s.i.   kPa bar kg/cm2 p.s.i.   kPa bar kg/cm2 p.s.i.
10 0,1 0,1 1   150 1,5 1,5 22   290 2,9 3 42
20 0,2 0,2 3   160 1,6 1,6 23   320 3,2 3,3 46
30 0,3 0,3 4   170 1,7 1,7 25   340 3,4 3,5 49
40 0,4 0,4 6   180 1,8 1,8 26   360 3,6 3,7 52
50 0,5 0,5 7   190 1,9 1,9 28   380 3,8 3,9 55
60 0,6 0,6 9   200 2 2 29   400 4 4,1 58
70 0,7 0,7 10   210 2,1 2,1 30   450 4,5 4,6 65
80 0,8 0,8 12   220 2,2 2,2 32   500 5 5,1 72
90 0,9 0,9 13   230 2,3 2,3 33   600 6 6,1 87
100 1 1 14   240 2,4 2,4 35   700 7 7,1 101
110 1,1 1,1 16   250 2,5 2,6 36   800 8 8,2 116
120 1,2 1,2 17   260 2,6 2,7 38   900 9 9,2 130
130 1,3 1,3 19   270 2,7 2,8 39   1000 10 10,2 145
140 1,4 1,4 20   280 2,8 2,9 41          

 


Tragfähigkeits-Kennzahl ( LI ) und Reifentragfähigkeit ( kg )

LI kg   LI kg   LI kg   LI kg   LI kg   LI kg
0 45   15 69   30 106   45 165   60 250   75 387
1 46,2   16 71   31 109   46 170   61 257   76 400
2 47,5   17 73   32 112   47 175   62 265   77 412
3 48,7   18 75   33 115   48 180   63 272   78 425
4 50   19 77,5   34 118   49 185   64 280   79 437
5 51,5   20 80   35 121   50 190   65 290   80 450
6 53   21 82,5   36 125   51 195   66 300   81 462
7 54,5   22 85   37 128   52 200   67 307   82 475
8 56   23 87,5   38 132   53 206   68 315   83 487
9 58   24 90   39 136   54 212   69 325   84 500
10 60   25 92,5   40 140   55 218   70 335   85 515
11 61,5   26 95   41 145   56 224   71 345   86 530
12 63   27 97,5   42 150   57 230   72 355   87 545
13 65   28 100   43 155   58 236   73 365   88 560

LI = Load Index = Tragfähigkeits - Kennzahl

 

Geschwindigkeits-Symbol und Höchstgeschwindigkeit km/h

Geschwindigkeits-Symbol Höchsgeschwindigkeit km/h Geschwindigkeits-Symbol Höchsgeschwindigkeit km/h
A1 – A8 bis 40 km/h M Bis 130 km/h
B Bis 50 km/h N Bis 140 km/h
C Bis 60 km/h P Bis 150 km/h
D Bis 65 km/h Q Bis 160 km/h
E Bis 70 km/h R Bis 170 km/h
G Bis 90 km/h S Bis 180 km/h
J Bis 100 km/h H Bis 210 km/h
J Bis 100 km/h V Über 210 km/h
K Bis 110 km/h Z Über 240 km/h
L Bis 120 km/h    

Beispiel : 130/90 - 16, 67 S = Reifen mit 307 kg maximaler Tragfähigkeit bei Geschwindigkeiten bis 180 km/h